Story Icon
liveticker

Ostern 2019

Ach, du dickes (Oster-)Ei!

An Ostern feiern die Christen die Wiederauferstehung von Jesus nach seiner Kreuzigung am Karfreitag.

GRÜNDONNERSTAG: An diesem Tag gedenken Gläubige des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngern. Nach der Messe werden oft Blumen, Schmuck und Kerzen aus Kirchen entfernt. Kirchenglocken bleiben bis in die Nacht auf Ostersonntag still.

KARFREITAG: Jesus wurde nach der Bibel in Jerusalem an ein Kreuz genagelt und starb. Um sich darauf zu besinnen, beten und fasten Christen. In weiten Teilen Deutschlands gilt etwa ein mehr oder weniger striktes Tanzverbot. Tanzt man dann beispielsweise in Baden-Württemberg in der Öffentlichkeit, kann es eine Buße von bis zu 1500 Euro geben. In einigen Dörfern auf den Philippinen schlagen sich Menschen sogar selbst an Kreuze - als Sühne für Sünden. Die katholische Kirche verurteilt das Ritual.

OSTERSONNTAG: Maria Magdalena soll das leere Grab von Jesus gefunden haben. Nach christlicher Vorstellung ist er auferstanden. Darauf gründet sich der Glaube an ein Leben nach dem Tod. Ostereier etwa gelten schon seit ein paar Jahrhunderten als Symbol dafür - genauso auch Osterfeuer mit ihrem hellen Licht als Kontrast zur Dunkelheit. In den USA gibt es den Brauch, dass Kinder Eier im Garten des US-Präsidenten suchen und sie mit einem großen Löffel balancieren. Ostersonntag ist jeweils der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling.

OSTERMONTAG: Nach der Bibel trafen zwei Jünger den von den Toten auferstandenen Jesus, erkannten ihn aber zunächst nicht. In Anlehnung daran pilgern einige Menschen. Andere machen einen Osterspaziergang.


Alles rund um Ostern - Bräuche, Fakten, Infos, Tipps und Trends, aber auch Witziges – sammeln wir für euch in diesem Blog.

Weniger anzeigen
Live

Kinoprogramm: Wissen, was für Hasen läuft

Die Familienfeiern sind (fürs erste) vorbei und ihr habt noch keine Lust, daheim herumzulungern? Zwar gibt's zu Ostern auch im TV allerhand zu sehen, natürlich bietet sich aber auch ein Kinobesuch an. Tipps für Ostersonntag:

FÜR SUPERHELDEN

Captain Marvel: Nach DC's "Wonder Woman" gibt es nun die erste weibliche Superheldin aus dem Marvel-Universum: Brie Larson spielt Carol Danvers, die in den 90er Jahren zur mächtigen Superheldin Captain Marvel wird. Als die Erde in einen galaktischen Krieg zwischen zwei außerirdischen Völkern gerät, muss sie eingreifen. 

Hellboy - Call of Darkness: Lange vor dem ganz großen Boom der Comicbuchverfilmungen schuf Oscar-Preisträger Guillermo del Toro mit "Hellboy" und "Hellboy II" schaurig-schöne Fantasy-Abenteuer. Nun wird die Geschichte um den rothäutigen Comic-Helden mit den abgesägten Teufelshörnern noch einmal neu auf die Leinwand gebracht – in anderer Besetzung.

Shazam: Ein neuer, letztlich aber doch auf eine lange Geschichte zurückblickender Comic-Held erobert das Kino: Schon 1940 feierte "Shazam" in den USA auf Papier seine Premiere. Es geht um einen 14 Jahre alten Buben namens Billy, der sich eines Tages von einem Magier Superkräfte verliehen bekommt, mit denen er erst einmal klarkommen muss. 

FÜR HOBBYKOMMISSARE

Der Fall Collini: Mit den "Fack ju Göhte"-Filmen ist Elyas M'Barek zu einem der Publikumsmagneten im deutschsprachigen Kino geworden. Nun wagt er einen Imagewechsel: Im Justizthriller mimt er den Junganwalt Caspar Leinen – und muss einen schweigsamen Mörder verteidigen. Der Film beruht auf einem Roman von Ferdinand von Schirach.

FÜR JUNGE HÜPFER

After Passion: Von der Fanfiction zum Kinofilm – wie bei Fifty Shades Of Grey. Ihren ersten Roman veröffentlichte Anna Todd noch im Internet. Die erotisch aufgeladene Story wurde millionenfach aufgerufen, der Vierteiler später zum Bestseller. Nun kommt die erste Verfilmung des Stoffes heraus. Im Mittelpunkt steht Tessa Young. Sie ist eine brave junge Frau, die am College auf den mysteriösen Hardin Scott trifft. Sie fühlt sich schnell zu ihm hingezogen, doch Hardin ist ein sogenannter Bad Boy: düster und unberechenbar.

FÜR UNERSCHROCKENE

Friedhof der Kuscheltiere: Stephen Kings alte Horrorklassiker mit besseren Effekten und schöneren Schauspielern neu ins Kino zu bringen, ist in Hollywood schwer angesagt. Dieses Remake arbeitet sich detailverliebt an den stärksten Albträumen des Bestsellers ab.

Lloronas Fluch: La Llorona hatte einst im Wahn ihre Kinder getötet, um ihren untreuen Ehemann zu verletzen. Dieser Legende nach ist sie seither gefangen in einer Welt zwischen Leben und Tod – und sehnt sich ihre toten Sprösslinge herbei, weshalb sie bis heute versucht, Kinder in ihre Gewalt zu bringen. Einen Fall untersucht dann die Sozialarbeiterin und Mutter Anna (Linda Cardellini). Schon bald sind ihre eigenen Kinder in Gefahr ...

FÜR GEMÜTLICHE

Im Couchsaal im Metropol fühlt man sich fast wie zu Hause. Das heutige Programm: Unheimlich perfekte Freunde (15 Uhr), Green Book – eine besondere Freundschaft (17.15 Uhr), Niemandsland – The Aftermath (19.45 Uhr), Bohemian Rhapsody (22 Uhr).

FÜR GROSS & KLEIN

Dumbo: Mehr als 75 Jahre nach dem Erscheinen des Zeichentrickklassikers "Dumbo" bringt Disney die rührende Geschichte des kleinen Elefanten mit den großen Ohren erneut ins Kino, als Realfilm unter Regie von Tim Burton. 

Wer mit dem Nachwuchs nach erfolgreicher Osternestsuche noch ins Kino will, zahlt im Metropol nur den halben Preis – zumindest für die drei Kinderfilme Willkommen im Wunder Park (14.15 Uhr), Mascha und der Bär - die neuen Abenteuer (14 Uhr) und Prinzessin Emmy (14 Uhr).

Was der Osterhase in seiner Freizeit macht ...

Stürmisch-kalte Ostern im Heiligen Land

Im Heiligen Land ist das Wetter zu Ostern in diesem Jahr ungewöhnlich kalt und stürmisch. Der Hermon-Berg (2814 Meter) in den israelisch kontrollierten Golanhöhen sei mit einer bis zu 20 Zentimeter dicken Schneeschicht bedeckt, berichteten israelische Medien am Sonntag. Das einzige Skigebiet der Region sei angesichts stürmischer Witterungsverhältnisse geschlossen worden.

Die Times of Israel berichtete, es sei das erste Mal seit 22 Jahren, dass zu dieser Jahreszeit Schnee auf dem Hermon-Berg fiel.

"Auch die älteren Mitarbeiter des Resorts können sich nicht an so starke Schneefälle an den Pessach-Feiertagen Ende April erinnern",

sagte Alon Friedman, Leiter der Anlage, der Zeitung Maariv.

Vor allem im Norden Israels kam es zu heftigen Regenfällen, begleitet von starken Winden. In der Negev-Wüste im Süden des Landes hagelte es. Der Spiegel des Sees Genezareth sei um 1,5 Zentimeter gestiegen, berichteten israelische Medien. In der Küstenmetropole Tel Aviv wechselten sich am Sonntag Regen und Sonne ab.

Rezept: Tiroler Eiersalat

... passt sowohl auf süßes Osterbrot als auch auf schwarzes Bauernbrot.

Zutaten:

  • zehn hartgekochte Eier
  • ein Esslöffel Mayonnaise
  • drei Esslöffel Sauerrahm
  • zwei Teelöffel Senf
  • zwei Teelöffel Essig
  • ein Teelöffel Zitronensaft
  • Schnittlauch

So geht's:

Die hartgekochten Eier in kleine Stücke schneiden. Mit der Mayonnaise, dem Sauerrahm, dem Senf, dem Essig und Zitronensaft gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren mit Schnittlauch garnieren. Mahlzeit!

So unterschiedlich isst Österreich zu Ostern

Was die Osterjause angeht, sind sich die Österreicher nur bei einem einig: Ohne Ostereier geht nichts. Ansonsten ist die Ostertafel von Bundesland zu Bundesland ganz verschieden gedeckt.

Osterbrauch am Ostersonntag

Am Ostersonntag verkünden Böller: "Christ ist erstanden!" Nach der Ostermesse veranstalten viele Gemeinden eine gemeinsame Suche nach den Ostereiern. Dieser Brauch hat im salzburgischen Mauterndorf besondere Tradition.

Das Ei steht zu Ostern im Mittelpunkt von Bräuchen, die ein Kräftemessen sind. "Eierpecken" - mit einem Geldstück wird nach dem Ei geworfen - und "Eierturtschen" - mit den Eiern wird Spitze gegen Spitze und Boden gegen Boden gestoßen - sind nicht nur bei Kindern beliebt, sondern auch Erwachsene "rittern" begeistert.

Rezept: Ostererdbeeren statt Osterei

In vielen Supermärkten gibt es bereits vegane Naschereien zu kaufen. Mann kann die kleinen Köstlichkeiten aber auch ganz einfach selbst herstellen. Zum Beispiel so:

Zutaten:

  • Erdbeeren
  • weiße, vegane Kuvertüre 
  • Fruchtsaft oder Lebensmittelfarbe 
  • Zuckerperlen oder vegane Streusel   

So geht's:

Zunächst vegane weiße Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Dann die Schokolade mit Lebensmittelfarbe (oder Fruchtfarbe, z.B. Himbeersaft) einfärben, die Erdbeeren eintauchen und mit veganem Zuckerwerk garnieren.  

Papst feiert Ostermesse auf Petersplatz: Warnung vor Unzufriedenheit

Papst Franziskus feiert an diesem Sonntag mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt auf dem Petersplatz in Rom die Ostermesse. Anschließend spendet er von der Loggia des Petersdoms aus den apostolischen Segen "Urbi et Orbi". In der Osternacht ermunterte das katholische Kirchenoberhaupt die Gläubigen dazu, sich nicht in Unzufriedenheit und Hoffnungslosigkeit zu verlieren.

"Manchmal wenden wir uns ausschließlich unseren Problemen zu, die nie ausgehen. Wir bitten um die Gnade, nicht von der Strömung, vom Meer der Probleme weggetragen zu werden; nicht an den Felsen der Sünde und auf den Klippen des Misstrauens und der Angst zu zerschellen."

An Ostern erinnern die Christen an die Auferstehung Jesu Christi, für sie ist es das zentrale Fest. Jedes Jahr kommen Hunderttausende Menschen über die Feiertage nach Rom. Der Segen "Urbi et Orbi" gehört zu den bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die lateinische Formel bedeutet "Der Stadt und dem Erdkreis" und wird nur Weihnachten, Ostern und nach einer Papstwahl gespendet.

Warum der Osterhase kommt

Schon im 17. Jahrhundert beschrieb ein Arzt den Brauch, wonach ein Hase an Ostern Eier bringt. Warum es diese Verbindung gibt, ist umstritten.

Eine These ist: Eier sind Symbole für neues Leben; Hasen, die oft viele Junge kriegen, ebenso. Denn Christen feiern an Ostern die Auferstehung des gekreuzigten Jesus.

Richtig beliebt geworden ist der Osterhase jedoch erst vom 19. Jahrhundert an, wie der Erfurter Liturgie-Professor Benedikt Kranemann sagt. Damals habe die Schokoladenindustrie begonnen, Mümmelmänner zu verkaufen. Lange hätten Leute auch von anderen Tieren erzählt, die zu Ostern Eier bringen - etwa Störchen oder Füchsen.

Kein Ostern ohne "Nikolausi" ;-)

Mehr Beiträge laden
Ostern 2019