Story Icon
liveticker
Wintereinbruch bei der Highline 179 in reutte.

Eisheilige in Tirol

Wintereinbruch im Mai

Frost statt Frühling, bibbern statt baden: Die Eisheiligen wurden heuer ihrem Namen wirklich gerecht: Pankratius (12. Mai), Servatius (13. Mai), Bonifatius  (14. Mai) und Sophia (15. Mai) hatten kein Erbarmen. Sie sorgten nicht nur für frostige Temperaturen, sondern auch für Schneefall bis in einige Täler Tirols. Österreich ist derzeit der Kältepol Europas.

Nachdem die Eisheiligen den Rückzug angetreten haben, kehren ab Donnerstag wieder – wenn auch zunächst zaghaft – die Frühlingsboten zurück. Es bleibt zwar erst einmal unbeständig, die Temperaturen klettern aber im Laufe des Donnerstags auf bis zu 16 Grad, am Samstag wieder auf 20 Grad.

  • 📸 Wenn ihr "winterliche Frühlingsbilder" habt, ladet sie doch einfach in unserer >>Bildergalerie hoch.
  • ⬇️ Hier ein paar Schnappschüsse und Postings aus dem Netz
Weniger anzeigen
Live

Harter Weg zur Arbeit auf die Höttinger Alm

Gratiseintritt zur Freibaderöffnung in Seefeld ;-)

So viel Schnee liegt derzeit auf Tirols Bergen ...

So winterlich ist es am Hafelekar ...

Mehr Beiträge laden
Eisheilige in Tirol