Story Icon
liveticker

EM-Quali AUT - LAT

Österreich quasi Europameister: Letten, Latte, eins, zwei, drei!

Die EURO 2020 ist für Österreich trotz zweier Auftakt-Niederlagen wieder zum Greifen nahe. Durch den 6:0-Kantersieg hat sich die ÖFB-Elf in der EM-Quali-Gruppe G auf Platz zwei geschoben und hat so ihr Schicksal wieder in der eigenen Hand.

Für euch wie immer als (fast) neutraler Beobachter dabei: Der TT.com-Live-Ticker!

Weniger anzeigen

Live am Ticker

Günter Almberger
Michael Pipal
Flagge von Mannschaft Österreich
6:0
Flagge von Mannschaft Lettland

Österreich

  • Arnautovic (7.)
  • Sabitzer (13.)
  • Arnautovic (53./Elfmeter)
  • Steinbors (76./Eigentor)
  • Laimer (80.)
  • Gregoritsch (84.)

Lettland

Ticker Beendet

Jetzt in chronologischer Reihenfolge lesen

Neue Helden

Österreich im Hirscher-Schock! Nach dem Rücktritt der Ski-Legende braucht das Land neue sportliche Helden. Ein guter Zeitpunkt für die ÖFB-Kicker, um in die Bresche zu springen.

Mit einem Sieg gegen Lettland winkt Platz zwei in Gruppe G. Die Foda-Elf hätte dann im Rennen um die EM-Quali alle Trümpfe wieder in der Hand, könnte sich am Montag gegen Polen sogar eine Niederlage leisten.

Rot-Weiß-Rot gewinnt auf alle Fälle ...

Die Frage der Woche ...

... ist endlich geklärt! Nicht ob Marcel Hirscher seinen Rücktritt bekannt gibt ...

Nein, es geht um die Torhüter-Frage in ÖFB-Team. Cican Stankovic erhielt gegenüber Alexander Schlager und Pavao Pervan den Vorzug. Damit kann Fußballl-Österreich endlich beruhigt sein ...!

11 Unbekannte ...

Wir müssen zugeben: Wir kennen die lettischen Kicker noch weniger als die D-Promis im "Somerhaus der Stars" ...

Tritt der Wendler eigentlich auch in Lettland auf? 

Wer kennt ihn nicht ...

Roberts Uldrikis ist in der lettischen Auswahl der Spieler mit dem höchsten Marktwert. Genau eine Million Euro bringt der Stürmer vom FC Sion auf die Ablöse-Waage.

Zum Vergleich: Bei Österreich hat Bayern-Verteidiger David Alaba mit 55 Millionen Euro Marktwert die Nase vorne.

Letten legen Latte nicht allzu hoch

Die Erinnerungen an Lettlands Fußball-Sternstunde (0:0 bei der EM 2004 gegen Deutschland) sind längst verblasst. Sportlich legen die Letten die Latte nicht allzu hoch.

Die Gegenwart besagt: 134. der FIFA-Weltrangliste, zwölf Länderspiele in Folge ohne Sieg, vier Niederlagen in den ersten vier Partien der EM-Qualifikation. Torverhältnis: 1:13.

Alles andere als ein ÖFB-Sieg wäre also eine herbe Enttäuschung.

Die Bilanz gegen Lettland

5. Oktober 1937: Wien (WM-Q): Österreich - Lettland 2:1

29. März 1995: Salzburg (EM-Q): Österreich - Lettland 5:0

16. August 1995: Riga (EM-Q): Lettland - Österreich 3:2

9. November 1996: Wien (WM-Q): Österreich - Lettland 2:1

8. Juni 1997: Riga (WM-Q): Lettland - Österreich 1:3

9. Februar 2005: Limassol (FS): Österreich - Lettland 1:1, 3:5 i.E.

7. Juni 2011: Graz (FS): Österreich - Lettland 3:1

Bilanz: 7 Spiele - 5 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage (Torverhältnis 18:8)

Anm.: Die Niederlage im Elfmeterschießen nach dem 1:1 beim Turnier auf Zypern im Jahr 2005 wird vom ÖFB als Unentschieden gewertet.

Beim letzten Aufeinandertreffen ...

... spielten in der ÖFB-Viererkette noch Klein, Ortlechner, Dibon und Fuchs.

Früher war halt doch nicht alles besser.

Ihm oder ihn, das ist hier die Frage

Haben wieder das Kriegsbeil ausgegraben: Herbert Prohaska und die Grammatik.

Sängerknaben

Pünktlich zum Schulbeginn verteilen wir auch heute wieder Noten für's Singen der Bundeshymne:

Sehr Gut: Baumgartlinger

Gut: Hinteregger, Stankovic

Befriedigend: Ulmer, Laimer, Lainer

Genügend: Sabitzer, Alaba, Lazaro

Nicht Genügend:

Nicht teilgenommen: Arnautovic, Dragovic

Mehr Beiträge laden
EM-Quali AUT - LAT
AUT 6:0 LAT