Story Icon
liveticker

Fußball 2019/20

Fußball aktuell! Alle Ergebnisse und Nachrichten auf einen Blick

Mit unserem Fußball-Blog bleibt ihr an den Spieltagen in den internationalen Top-Ligen am Ball.

Ergebnisse, News und alles, was das Fan-Herz sonst noch begehrt, findet ihr hier.

Weniger anzeigen
Live

Schweiz und Teamchef Petkovic verlängerten Vertrag

Der Schweizer Teamchef Vladimir Petkovic hat laut Mitteilung des SFV vom Dienstag seinen Vertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation im Frühjahr 2022 verlängert. Erreicht die Schweiz die Endrunde im November/Dezember 2022 in Katar, bleibt der 56-Jährige bis zum Turnierende Nationalcoach.

Petkovic hatte im Sommer 2014 die Nachfolge von Ottmar Hitzfeld angetreten und führte die Schweiz seither zur EM 2016, zur WM 2018 sowie zur EM 2020.


GAK beurlaubte Trainer Preiß

Zweitligist GAK hat mit einem Trainerwechsel auf den Fehlstart ins neue Jahr reagiert. Die Grazer gaben am Dienstag die Beurlaubung von Cheftrainer David Preiß bekannt. Schon am Montag leiteten Co-Trainer Alois Hödl und Individualcoach Ralph Spirk das Training. Sie werden laut Clubangaben aller Voraussicht nach auch am Samstag im Ligaspiel bei Blau-Weiß Linz an der Linie stehen.

Der GAK war am Sonntag mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den FAC ins Frühjahr gestartet und dadurch auf den 14. Tabellenrang, den ersten Abstiegsplatz, zurückgefallen. Schon davor war der Aufsteiger aus der Steiermark zehn Runden bzw. elf Pflichtspiele sieglos gewesen.


Kreuzbandverletzung bei Hartberg-Kicker Lema

U21-Teamspieler Michael John Lema hat sich im zweiten Spiel für Bundesliga-Club TSV Hartberg eine Kreuzbandverletzung zugezogen. Beim 20-jährigen Flügelspieler, der erst im Winter von Sturm Graz an den Tabellen-Sechsten verliehen worden war, um mehr Spielpraxis zu sammeln, sei eine Operation notwendig, wie Hartberg am Dienstag in einer Aussendung bekannt gab.

Soldo neuer Admira-Trainer

Wie der FC Admira Dienstagfrüh bekannt gegeben hat, wird Zvonimir Soldo die Nachfolge von Klaus Schmidt als Trainer beim Bundesligisten antreten. Der 52-Jährige Kroate wird ab 10.00 Uhr bereits die erste Trainingseinheit in der Südstadt leiten.

"Mit Zvonimir haben wir einen absoluten Fachmann mit internationalem Format verpflichten können. Wir haben mit ihm unsere absolute Wunschlösung für die Admira gewonnen und hoffen mit ihm den Klassenerhalt sichern zu können", wird Manager Amir Shapourzadeh in einer Aussendung zitiert.

Der ehemalige Teamspieler nahm an zwei Weltmeisterschaften teil und erreichte als aktiver Spieler mit dem VfB Stuttgart 1998 das Finale im Europacup der Cupsieger.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der Admira. Unser Ziel ist und muss der Klassenerhalt sein. Dafür werden wir als Team und Verein all unsere Erfahrung, Leidenschaft und Herzblut investieren", sagte Soldo.

Er arbeitete zuletzt 2017 als Co-Trainer mit Felix Magath beim chinesischen Club Shandong Luneng zusammen und war danach ohne Tätigkeit. Über die Vertragsdauer bei Admira ist noch nichts bekannt.


Admira stellt neuen Trainer vor

Nach der Trennung von Klaus Schmidt wird die Admira schon am Dienstag einen neuen Cheftrainer präsentieren. Wie der Vorletzte der Fußball-Bundesliga bekannt gab, wird sich der neue Coach nach einer öffentlichen Trainingseinheit (ab 10.00 Uhr) vorstellen.

Schmidt wurde am Sonntagnachmittag keine 24 Stunden nach einem 0:2 gegen Sturm Graz ebenso wie sein Assistent Joachim Standfest beurlaubt. Der Steirer war erst seit Anfang September Trainer der Admira. In 15 Pflichtspielen mit den Niederösterreichern holte Schmidt drei Siege bei sieben Niederlagen.

Mattersburg wochenlang ohne Abwehrchef

Bundesligist Mattersburg muss in den kommenden Wochen auf seinen Abwehrchef Jano verzichten. Wie die Burgenländer am Montag bekannt gaben, zog sich der Spanier beim 0:0 gegen Altach einen Seitenbandeinriss im Knie zu. "Er bekommt eine Schiene und man wird nach ein paar Wochen sehen, wie es ihm geht", berichtete Cheftrainer Franz Ponweiser.

Neben Jano fehlt den Mattersburgern mit Andreas Gruber auch ein wichtiger Mann in der Offensive. Der neunfache Saisontorschütze fällt aufgrund einer Meniskusverletzung ebenfalls mehrere Wochen aus.

Volland fehlt bis zum Saisonende

Bayer Leverkusen muss für die restliche Saison auf Stürmer Kevin Volland verzichten. Der Angreifer zog sich im Europa-League-Match gegen Porto einen Syndesmosebandriss zu.

Rassismus: Ballbuben flogen aus Akademie

Der spanische Fußball-Drittligist UD Ibiza hat einige Ballbuben nach einem Rassismus-Vorfall aus der Nachwuchsakademie geworfen. Diese hatte dem kubanischen Torhüter Christian Joel von Sporting Gijon B nach dem Ligaspiel auf den Balearen am Sonntag via Social Media ein Video geschickt, in dem sie über den 20-Jährigen spotteten und ihn als "Immigrant" bezeichneten.

Wie Ibiza Stunden später in einem Statement bekannt gab, seien die betreffenden Nachwuchsfußballer umgehend aus der Akademie geworfen worden.

K-League verschiebt Saisonstart

Die südkoreanische Profi-Fußballliga hat wegen der immer mehr werdenden Corona-Infektionen im Land den Start der neuen Saison der K League verschoben, wie die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete. Ursprünglich hätte ab kommenden Samstag wieder gekickt werden sollen.

Zudem sollen die vier in der AFC Champions League engagierten Clubs ihre Spiele hinter verschlossenen Toren ohne Publikum austragen.

In Südkorea sind bisher 763 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt, sieben Personen starben.


Kainz in kicker-Elf des Tages

Florian Kainz vom 1. FC Köln hat es erstmals in dieser Saison in die Elf der Runde des deutschen Fachmagazins kicker geschafft. Der 27-jährige Steirer traf beim 5:0 der Kölner bei Hertha BSC am Samstag zweimal. Kainz stand in Berlin in der laufenden Saison erst zum siebenten Mal in der Startelf des FC und konnte dabei seine ersten beiden Tore anschreiben.

Mehr Beiträge laden
Fußball 2019/20