Story Icon
liveticker

EURO-Auslosung 2020

ÖFB-Team bei EURO gegen Niederlande und Ukraine

Auf Österreichs Nationalmannschaft warten bei der EURO 2020 in Gruppe C Duelle mit der Ukraine und den Niederlanden, Spielorte sind Amsterdam und Bukarest. Das hat die Auslosung am Samstag in Bukarest ergeben. Der dritte Gegner wird in den Play-offs Ende März ermittelt und heißt entweder Rumänien, Nordmazedonien, Kosovo, Georgien oder Weißrussland.

Österreich startet am 14. Juni in Bukarest mit der Partie gegen den Play-off-Sieger ins Turnier. Weiter geht es am 18. Juni in Amsterdam gegen die Niederlande, das letzte ÖFB-Match in Pool C steigt am 22. Juni in Bukarest gegen die Ukraine.

Die Top zwei aller sechs Gruppen sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Die Gruppen und Spielorte

Gruppe A (Rom/Baku)

Italien, Schweiz, Türkei, Wales

Gruppe B (St. Petersburg/Kopenhagen)

Belgien, Russland, Dänemark, Finnland

Gruppe C (Amsterdam/Bukarest)

Ukraine, Niederlande, ÖSTERREICH, Play-off-Sieger Pfad D oder Rumänien

Georgien - Weißrussland / Nordmazedonien - Kosovo

Gruppe D (London/Glasgow)

England, Kroatien, Tschechien, Play-off-Sieger Pfad C

Gruppe E (Bilbao/Dublin)

Spanien, Polen, Schweden, Play-off-Sieger Pfad B

Gruppe F (München/Budapest)

Deutschland, Frankreich, Portugal, Play-off-Sieger Pfad A

Weniger anzeigen

Live am Ticker

Michael Pipal
Live

Ab Mittwoch öffnet das Ticket-Portal

Anträge für Karten der EM-Partien der ÖFB-Auswahl können von 4. bis 18. Dezember ausschließlich auf dem UEFA-Ticketportal euro2020.com/tickets abgegeben werden. Dafür ist eine Registrierung mittels Anlage eines UEFA-Accounts erforderlich.

Ticketanträge können für alle Gruppenspiele sowie alle potenziellen Matches in der K.o.-Phase mit ÖFB-Beteiligung abgegeben werden. Ein Antrag gilt für maximal vier Karten pro Spiel. Für ein beantragtes Ticket muss jeder Fan Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Nationalität, Reisepassnummer und Geburtsort angeben. Die Zahlung erfolgt im Voraus.

Bei einem Ausscheiden Österreichs in der Gruppenphase wird der Kaufpreis für die bestätigten Tickets der K.o.-Partien rückerstattet.

Karten über Dritt-Anbieter zu erwerben, empfiehlt sich nicht. Die UEFA geht gegen nicht offiziell gekaufte Tickets hart vor. Es könnte sein, dass Fans mit nicht registrierten Eintrittskarten nicht ins Stadion gelassen werden. Das Geld ist dann futsch.

Achtung: Alle Tickets werden als so genannte „Mobile Tickets“ ausgestellt und sind mittels App auf dem Handy verfügbar. Das heißt: ohne Smartphon­e auch keine Tickets. Willkommen im 21. Jahrhundert!

Kapitän zufrieden

Teamkapitän Julian Baumgartlinger ist mit der EM-Gruppeneinteilung nicht unglücklich. "Unterm Strich bin ich mit der Auslosung zufrieden und freue mich sowohl auf die Duelle als auch auf die Spielorte", sagte der Salzburger mit Blick auf die bisher feststehenden Gegner Niederlande und Ukraine und die Spielorte Bukarest und Amsterdam.

Man habe eine "sehr spannende und interessante Gruppe" erwischt, sagte Baumgartlinger.

"Holland hat eine junge aufstrebende Mannschaft, die ganz klar zu favorisieren ist. Die Ukraine ist ohne Niederlage durch die Qualifikation marschiert und wird in meinen Augen von vielen unterschätzt."

Schewtschenko warnt vor Österreich

 "Es gibt keine schwachen Mannschaften mehr bei einer EM-Endrunde. Wir haben ein sehr schweres Auftaktspiel. Die Niederlande verfügen über eine großartige Mannschaft mit starken Spielern und einem guten Trainer. Österreich ist auch ein schwieriger Gegner und hat herausragende Spieler wie Arnautovic. Das ist eine sehr starke Mannschaft, denn wenn man sich für eine EM qualifiziert, ist das immer eine starke Leistung. Ich glaube aber, dass wir eine großartige Chance auf den Aufstieg haben."

Andrij Schewtschenko (Teamchef Ukraine)

Anstoßzeiten für ÖFB-Elf

Zwei von drei Gruppenspielen der ÖFB-Auswahl bei der EURO 2020 werden um 18.00 Uhr MESZ angepfiffen - die Partie am 14. Juni gegen den Play-off-Sieger und das Match am 22. Juni gegen die Ukraine jeweils in Bukarest.

Das Duell zwischen Österreich und den Niederlanden am 18. Juni in Amsterdam beginnt um 21.00 Uhr.

ÖFB-Boss zufrieden

"Es hätte schlimmer kommen können, das sehe ich vor allem aufgrund der logistischen Situation so. Gruppe F wäre logistisch optimal gewesen, aber wie man sieht, ist es eine Hammergruppe geworden. Mit Bukarest und Amsterdam haben wir zwei Spielorte, die für unsere Fans gut erreichbar sind. Aus sportlicher Sicht gibt es keine leichte Gruppe."

ÖFB-Präsident Leo Windtner

Koeman schwärmt von Ukraine

"Wir dürfen die Ukraine auf keinen Fall unterschätzen. Sie waren in einer Gruppe mit Portugal und haben sie gewonnen. Wir wissen, wie schwer es ist, Portugal zu schlagen. Gott sei Dank sind die Portugiesen nicht in unserer Gruppe (Anm.: Portugal wurde aus dem Österreich-Topf drei gezogen). Schewtschenko hat als Trainer der Ukraine schon einiges geändert."

Ronald Koeman, niederländischer Bondscoach

Foda träumt von Platz zwei

"Wir haben eine sehr starke Gruppe erwischt. Die Niederländer sind der absolute Topfavorit, die Ukraine waren in ihrer Gruppe ungeschlagen und haben Portugal und Serbien hinter sich gelassen. Hinter den Niederländern ist alles möglich, da werden Details entscheiden. Wenn man zur EM fährt, muss man neue Ziele definieren und auch Träume haben. Wir werden alles unternehmen, um den zweiten Platz zu belegen."

ÖFB-Teamchef Franco Foda

Die Play-off-Spiele im Überblick

Pfad A: Island - Rumänien / Bulgarien - Ungarn

Pfad B: Bosnien-Herzegowina - Nordirland / Slowakei - Irland

Pfad C: Schottland - Israel / Norwegen - Serbien

Pfad D: Georgien - Weißrussland / Nordmazedonien - Kosovo

Spieltermine: 26. März 2020 (Halbfinale) und 31. März 2020 (Finale)

Hartes Los für Deutschland

In Gruppe F treffen mit Deutschland, Frankreich und Portugal die letzten beiden Weltmeister und der amtierende EM-Champion aufeinander.

Alle Gruppen im Überblick

Mehr Beiträge laden
EURO-Auslosung 2020