💉 Impf-Van des Landes Tirol startet Schul-Tour

Mehr als 941.700 Impfungen wurden bis dato insgesamt in Tirol durchgefĂŒhrt. Das teilte das Land Mittwochmittag in einer Aussendung mit. Davon waren 485.400 Erst-, 433.600 Zweit- und rund 22.700 Auffrischungsimpfungen. 

▶ 63,9 Prozent der Gesamtbevölkerung bzw. rund 72 Prozent der impfbaren Bevölkerung ab 12 Jahren sind zumindest einmal geimpft. 61,4 Prozent der Gesamtbevölkerung Tirols bzw. 69,6 Prozent der impfbaren Bevölkerung ab 12 Jahren gelten als vollimmunisiert.

▶ Ab 18. Oktober fĂ€hrt ein Impf-Van des Landes ausgewĂ€hlte Schulen in Innsbruck und Umgebung an. Impfungen direkt vor Ort sind möglich. SchĂŒler, deren Schule sich nahe an einem Impfzentrum befinden, werden erneut ĂŒber die Möglichkeit informiert und werden zur Impfung eingeladen.

„Ein Schwerpunkt des Impf-Vans liegt unter anderem auf Schulen, an denen der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund höher ist als im Durchschnitt. FĂŒr uns ist es wesentlich, dass wir auch diese Bevölkerungsgruppe mit AufklĂ€rung und Information zu den Impfangeboten erreichen“,

... erklÀrt Gesundheitsdirektor Thomas Pollak.

▶ Schon zu Beginn des Schuljahres hatten SchĂŒlerinnen und SchĂŒler die Möglichkeit, sich wĂ€hrend der Unterrichtszeit mit Bussen zum nĂ€chstgelegenen Impfzentrum fahren zu lassen. Rund 1300 Jugendliche nutzten dies.

▶ Die Impfquote bei den 12- bis 19-JĂ€hrigen liegt in Tirol derzeit bei rund 44,5 Prozent Vollimmunisierungen, etwa 50,5 Prozent haben bereits eine Erstimpfung erhalten.

▶ Eine Impfaktion gibt es auch beim Skiweltcup-Auftakt in Sölden von 22. bis 24 Oktober.

„JĂ€hrlich strömen tausende Personen zur Weltcup-Eröffnung nach Sölden. Alle Personen mit österreichischer Sozialversicherung können sich unter Einhaltung der notwendigen medizinischen Vorgaben an diesem Wochenende von Freitag bis Sonntag kostenlos impfen lassen",

... sagt Pollak.