đŸ˜· FFP2-Maskenpflicht wird in Oberösterreich ausgeweitet

Wegen der steigenden Zahlen verschĂ€rft das Land Oberösterreich die Corona-Maßnahmen. Ab Freitag, 29. Oktober, gilt fĂŒr Kundinnen und Kunden in allen GeschĂ€ften, Einkaufszentren und Kultureinrichtungen wie Museen und Bibliotheken eine FFP2-Maskenpflicht.

▶ Angesichts der steigenden Infektionszahlen hatten Montagabend Politik und Experten des Landeskrisenstabs getagt, um ĂŒber zusĂ€tzliche Schutzmaßnahmen zu beraten. Oberstes Ziel sei die Verhinderung von Lockdowns und Schließungen von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, hieß es. Die bisher schon fĂŒr das Tragen einer FFP2-Maske gĂŒltigen Ausnahmen gelten auch fĂŒr die neue oberösterreichische Verordnung, die bis auf weiteres gilt.

▶ Am Montag verzeichnete Oberösterreich mehr als 7000 aktiv nachweisbare Infektionen, fast 12.000 Menschen befanden sich in QuarantĂ€ne. Die 7-Tages-Inzidenz lag bei 388 pro 100.000 Einwohnern. 204 Covid-19-Spitalspatienten waren stationĂ€r auf Normalbetten in Behandlung und 37 auf den Intensivstationen – davon 75,7 Prozent nicht vollstĂ€ndig geimpft.

▶ Bereits seit der Nacht auf Dienstag sind Ausreisekontrollen im Bezirk Braunau in Kraft. Denn am Montag war im Bundesland der fĂŒr den Hochinzidenzerlass des Bundes maßgebliche Schwellenwert von 34 mit Corona-Patienten belegten Intensivbetten ĂŒberschritten worden. Auch die Bezirke Gmunden und Freistadt könnten demnĂ€chst auf Ă€hnliche Maßnahmen zusteuern.