💉 Schutz nach dritter Impfung bei Heranwachsenden: 87 Prozent

Der sogenannte dritte Stich gegen Covid-19 bringt den Immunschutz auch bei Kindern bzw. Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren gegen SARS-CoV-2 (Omikron-Variante) sprichwörtlich wieder auf Trab. Die Schutzrate gegen KrankheitsverlÀufe mit notwendigem Aufsuchen einer Notambulanz oder sofortiger medizinischer Intervention wird dadurch wieder auf 87 Prozent gesteigert. Das hat eine neue US-Studie aus Kalifornien ergeben.

▶ Im Grunde entspricht das auch den österreichischen Empfehlungen fĂŒr alle Menschen:

„Die dritte Impfung schließt die sogenannte Grundimmunisierung ab. Sie ist fĂŒr einen bestmöglichen Impfschutz notwendig – inklusive einem Schutz vor schweren VerlĂ€ufen. FĂŒr Personen mit einem gesunden Immunsystem ist ab fĂŒnf Jahren eine dritte Impfung ab sechs Monate nach der zweiten Impfung empfohlen."