Story Icon
liveticker

Sport aktuell

Live-Blog: Aktuelle Nachrichten aus der Sportwelt

Meter, Punkte und Sekunden – der Sport lässt sich von der Corona-Pandemie nicht ausbremsen. Wir halten euch über das aktuelle Geschehen auf dem Laufenden.

🔗 >>> Rund ums Leder: Mit dem Live-Blog von TT.com immer am Ball

Weniger anzeigen
Live

Tanzer sorgt für erstes ÖJV-Topergebnis in leichtester Klasse

Österreichs Judoverband (ÖJV) vermeldet die erste Top-Platzierung in der leichtesten aller Frauen-Kategorien seit Einführung der Grand-Prix-Turniere auf World-Tour-Ebene im Jahr 2009. Katharina Tanzer, die bisher nicht über die zweite Runde hinausgekommen war, kämpfte sich am Freitag in Zagreb in der Klasse bis 48 kg bis ins kleine Finale vor. Dort unterlag die 26-jährige Steirerin der Serbin Milica Nikolic und wurde damit Fünfte.

Nun Offiziell: Straßen-WM 2025 in Ruanda

Die Straßen-Weltmeisterschaften 2025 finden in Ruandas Hauptstadt Kigali statt. Dies bestätigte der Radsport-Weltverband UCI nach dem Kongress im belgischen Leuven via Twitter. Es wird das erste Mal sein, dass die Straßen-WM in Afrika ausgetragen wird. Ruanda setzte sich bei der Wahl gegen Marokko durch.

Nach den noch bis Sonntag in Flandern laufenden Titelkämpfen werden im nächsten Jahr die WM-Titel in der australischen Stadt Wollongong vergeben. Danach folgen 2023 Glasgow und 2024 Zürich als Ausrichter.

Thiem will sich nach Unruhe im Betreuerteam an Medien wenden

Tennis-Ass Dominic Thiem hat mit einer kryptischen Erklärung in den Sozialen Medien für Aufsehen gesorgt. Nach der offenbar nicht einvernehmlichen Trennung von seinem langjährigen Physiotherapeuten Alex Stober kündigte der Niederösterreicher am Freitag an, dass er den Medien "meine Seite der Geschichte" darlegen werde. Konkret wurde Thiem nicht. Er erwähnte nur seine Handgelenksverletzung und dass es in der Behandlungsphase einen "unglücklichen Fehler" gegeben habe.

"Ich hätte es bevorzugt, den Sachverhalt privat zu halten, aber nach einigen enttäuschenden Stories in den Medien habe ich gemerkt, dass es wichtig ist, meine Seite der Geschichte darzulegen. Ich werde mich daher zu gegebener Zeit an die Medien wenden",

informierte Thiem auf Twitter. Der 28-Jährige hatte wegen seiner Verletzung nicht nur die Titelverteidigung bei den US Open verpasst, sondern musste die komplette übrige Saison vorzeitig beenden.

In den vergangenen Tagen hatte der Deutsche Stober in einem Bericht von tennisnet.com seine Enttäuschung darüber kundgetan, dass er von Thiem nicht persönlich über das Ende ihrer Zusammenarbeit informiert worden war. Dies habe Thiems spanischer Manager Galo Blanco erledigt. "Ich war sechs Jahre lang absolut loyal zu Dominic - und dann hat er nicht einmal die Courage, mir selbst mitzuteilen, dass wir nicht mehr zusammenarbeiten", wurde Stober zitiert.

US-Open-Siegerin Raducanu trennte sich von Coach

Tennis-US-Open-Siegerin Emma Raducanu sucht einen neuen Trainer. Die 18-Jährige hatte beim Grand-Slam-Event in Flushing Meadows als Qualifikantin den Titel geholt und gab nun die Trennung von Andrew Richardson bekannt. Dieser hatte die Britin schon als Zehnjährige und zuletzt als Kurzzeit-Coach betreut.

"Wenn man so ein Erlebnis mit seinem Team gehabt hat, ist es hart über dieses Thema zu sprechen. Aber ich brauche einen Profi, der Tour-Erfahrung auf höchstem Level hat."

Raducanu verwies auch darauf, dass sie noch jung und unerfahren sei.

"Da benötige ich einen Trainer, der mich führt und das alles schon einmal erlebt hat."

Sie habe gedacht, dass Richardson dafür der richtige Trainer sei, aber sie habe nicht im Traum daran gedacht, die US Open zu gewinnen und so einen Lauf zu haben.

"Jetzt bin ich die Nummer 22 der Welt, was ziemlich verrückt für mich ist",

sagte Raducanu. Wann sie wieder ins Turniergeschehen eingreift, ist noch offen. Ein Start Anfang Oktober in Indian Wells sei eine Option.

Niederösterreicher Hajek bei Straßen-WM Fünfter bei Junioren

Alexander Hajek ist im Straßenrennen der Junioren im Rahmen der Rad-WM in Flandern auf den fünften Platz gefahren. Der 18-jährige Niederösterreicher blieb am Freitag in Leuven im Feld der Verfolger 24 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Per Strand Hagenes. Die übrigen Österreicher landeten außerhalb der ersten 70 Fahrer.

Hajek wurde heuer von Bora-Hansgrohe unter Vertrag genommen und fährt aktuell für das Nachwuchsteam des deutschen Profirennstalls.

"In der letzten Kurve wäre ich fast noch gestürzt vor dem Sprint. Ich kann zufrieden sein, der fünfte Platz passt gut",

sagte er in einer ersten Reaktion im Ziel. Der Kurs sei nicht so ideal für ihn gewesen.

"Die Anstiege waren zu kurz, aber am Ende habe ich mich durchgekämpft."

Am Freitag stand noch der U23-Bewerb mit Tobias Bayer auf dem Programm.

Ironman-WM erstmals nicht auf Hawaii

Ironman bricht wegen der Corona-Pandemie mit der größten Triathlon-Tradition. Die Weltmeisterschaft über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,2 km Laufen wird nach einer erneuten Verschiebung erstmals nicht auf Hawaii stattfinden. Der legendäre Wettkampf, der eigentlich im Oktober auf der Pazifik-Insel steigt und bereits auf Februar kommenden Jahres verschoben worden war, wird nun am 7. Mai in St. George im US-Bundesstaat Utah stattfinden.

Das gab Ironman in der Nacht auf Freitag bekannt. Zudem wird die regulär für 2022 geplante WM bei der Rückkehr nach Kailua-Kona Anfang Oktober anders als sonst nicht nur an einem Tag ausgetragen. Das Frauen-Rennen mit einem größeren Feld als üblich soll am 6. Oktober starten, das der Männer zwei Tage später.

Die bisher letzte WM auf Hawaii fand 2019 statt, Sieger wurde damals und zum insgesamt dritten Mal Jan Frodeno. Bei den Frauen hatte Anne Haug gewonnen.

Wiesberger bei Ryder Cup vorerst noch nicht im Einsatz

Bernd Wiesberger wird beim Ryder Cup der Golfer in Kohler/Wisconsin in den ersten vier Doppeln am Freitag nicht zum Einsatz kommen. Europa-Kapitän Padraig Harrington nominierte für die ab 14.05 Uhr MESZ gespielten Foursome-Begegnungen in Whistling Straits die Duos Jon Rahm/Sergio Garcia, Paul Casey/Viktor Hovland, Lee Westwood/Matt Fitzpatrick und Rory McIlroy/Ian Poulter. Ab 19.10 Uhr MESZ finden weitere vier Begegnungen im Bestball statt, die Spieler stehen noch nicht fest.

Europa ist beim wegen der Pandemie um ein Jahr verschobenen 43. Ryder Cup der Golfer in den USA Titelverteidiger und benötigt daher nur ein Remis zur erfolgreichen Verteidigung der Trophäe.

"Alle unsere zwölf Spieler wollen Europa stolz machen",

sagte Harrington bei der feierlichen Eröffnung am Donnerstagabend (Ortszeit). Wiesberger hat sich als erster Österreicher für den prestigeträchtigen Vergleich der jeweils zwölf besten Golfer Europas und der USA qualifiziert. Freitag und Samstag werden jeweils acht Doppel-Partien gespielt, am Sonntag folgen zwölf Einzel.

Zandron bei Nebelhorn-Trophy weit zurück

Der für Österreich startende Südtiroler Maurizio Zandron hat im Streben um einen Startplatz bei den Olympischen Winterspielen starken Aufholbedarf. Bei der letzten Qualifikationsmöglichkeit wurde der 28-Jährige am Donnerstag bei der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf im Kurzprogramm 17., die sechs Peking-Fahrkarten sind für ihn am Freitag (14.30 Uhr) in der Kür kaum noch zu erreichen. Die Salzburgerin Schaller kam am Abend nicht über Platz 18 hinaus.

Österreich bei Vielseitigkeits-EM vorerst auf Platz 6

Österreichs Vielseitigkeits-Equipe liegt bei der Europameisterschaft nach dem ersten Teil der Dressur auf dem sechsten Platz. Robert Mandl zeigte am Donnerstag in Avenches in der Schweiz auf Sacre-Coeur einen soliden Auftritt mit 26,3 Minuspunkten. Im Einsatz waren am Donnerstag auch Katrin Khoddam-Hazrati (Oklahoma 2) und Rebbeca Gerold (Shannon Queen). In Führung liegt nach dem ersten Tag Großbritannien vor Frankreich und Deutschland. Mandl ist im Einzelklassement Fünfter.

Nach dem zweiten Teil der Dressur am Freitag (10.00 Uhr) steht am Samstag (11.00 Uhr) der Geländeritt an. Die Entscheidung fällt am Sonntag (11.00 Uhr) im abschließenden Springen.

Gardos stieß bei World Tour in Doha ins Achtelfinale vor

Robert Gardos ist beim "Star Contender"-Turnier der Tischtennis-World-Tour in Doha ins Achtelfinale vorgestoßen. Der 42-Jährige schlug den Portugiesen Joao Monteiro am Donnerstag mit 3:1 und trifft in der Runde der besten 16 am (heutigen) Donnerstag auf Wong Chun Ting aus Hongkong. Eine Niederlage setzte es für Daniel Habesohn, der Chuang Chih-Yuan aus Taiwan in der 2. Runde mit 2:3 unterlag. Auch Karoline Mischek verlor mit 0:3 gegen die Japanerin Hina Hayata.

Im Doppel unterlagen Gardos/Habesohn im Viertelfinale den Engländern Paul Drinkhall/Liam Pitchford nach einem 0:2-Satzrückstand und Auslassen eines Matchballs mit dem fünften Matchball gegen sich 2:3 (-9,-10,4,10,-11). Das Viertelfinale im Frauen-Doppel von Mischek und ihrer englischen Froschberg-Kollegin Ho Tin-Tin steht entgegen der ursprünglichen Ankündigung erst am Freitag auf dem Programm.

Mehr Beiträge laden
Sport aktuell