Story Icon
liveticker
US-Präsident Donald Trump (r.) unterbrach Joe Biden (l.) diesmal nicht laufend.

US-Wahl 2020

Letztes TV-Duell ist geschlagen: Reaktionen und Pressestimmen

Am 3. November steht in den USA die Präsidentschaftswahl und Kongresswahl an. Der Wahlkampf ist durch die Corona-Pandemie auf den Kopf gestellt. Die USA sind das am stärksten von der Pandemie betroffene Land, mittlerweile sind über 222.000 Menschen an oder mit einer SARS-CoV-2-Infektion gestorben. Auch das Weiße Haus hatte mit einem Ausbruch zu kämpfen: Neben Trump waren auch zahlreiche andere Mitarbeiter und Gäste der Regierungszentrale positiv getestet worden. Trump war kurzzeitig schwer erkrankt.

Am Donnerstag stand das letzte TV-Duell zwischen Amtsinhaber Donald Trump und dem Herausforderer der Demokraten, Joe Biden, an. Damit die Debatte nicht - wie die letzte - im Chaos abgleitet, konnte das Mikrofon eines Kandidaten stummgeschaltet werden, während der andere spricht. Trump hatte in er ersten Debatte seinen Kontrahenten laufend unterbrochen und damit eigene Vereinbarungen gebrochen. Und tatsächlich verlief die Debatte gesitteter und ohne chaotische Zustände.

In Umfragen liegt der Amtsinhaber nicht zuletzt wegen der Corona-Krise aktuell deutlich hinter seinem Herausforderer.

➡️ Alle Artikel zur US-Wahl gesammelt im Dossier

⬇️ Aktuelle Umfrage zur Präsidentschaftswahl 2020 ⬇️