Story Icon
liveticker

Fußball 2020/21

Rund ums Leder: Mit dem Live-Blog von TT.com immer am Ball

Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ...

Weniger anzeigen
Live

50. Tor von Neymar in Ligue 1, PSG aber nur mit Remis

In seinem 58. Spiel in der französischen Ligue 1 hat Neymar den 50. Treffer erzielt. Der Brasilianer verwertete beim 2:2 von Paris Saint-Germain gegen Girondins Bordeaux am Samstagabend einen Elfmeter zum 1:1. Mehr als ein Remis sah für Frankreichs Fußball-Meister aber nicht heraus. Lille könnte mit einem Erfolg bei Saint-Etienne somit am Sonntag zum Spitzenreiter aufschließen.

Wolf-Tor für Mönchengladbach bei 4:1 über Schalke

Schalke 04 hat seine Negativserie in der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Bei Borussia Mönchengladbach unterlag der Tabellenletzte am Samstagabend mit 1:4 (1:2) und wartet damit schon seit 25 Ligapartien auf einen Sieg. Florian Neuhaus (15.), Oscar Wendt (36.), Marcus Thuram (52.) und der österreichische "Joker" Hannes Wolf (80.) besiegelten für den Champions-League-Teilnehmer den 30. Bundesliga-Heimsieg gegen die Königsblauen.

Das erste Liga-Tor von Benito Raman (20.) seit fast einem Jahr war zu wenig für die nur zu Beginn engagierten Schalker, bei denen Alessandro Schöpf nach etwas mehr als einer Stunde eingewechselt wurde. Gladbach hält mit 15 Zählern als Siebenter den Kontakt zur Spitzengruppe. Bei der Borussia stand Valentino Lazaro in der Startelf, für ihn kam in der 65. Minute Stefan Lainer.

Juventus bei Aufsteiger Benevento ohne Ronaldo nur 1:1

Juventus Turin hat am Samstagabend den Sprung auf Platz zwei der italienischen Fußball-Serie-A verpasst und bleibt Vierter. Ohne den geschonten Superstar Cristiano Ronaldo kam Juve nicht über ein 1:1 (1:1) bei Aufsteiger Benevento Calcio hinaus. Alvaro Morata (21.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Gaetano Letizia (45.+3) traf für die Gastgeber. Torschütze Morata sah mit dem Schlusspfiff offenbar wegen Schiedsrichterkritik die Rote Karte.

Sechster Atletico-Sieg in Folge dank FC-Valencia-Eigentor

Atletico Madrid hat seinen Lauf in der spanischen Fußballmeisterschaft fortgesetzt. Am Samstag benötigte Salzburgs Champions-League-Gegner beim FC Valencia trotz dominanter Vorstellung allerdings ein spätes Eigentor von Toni Lato (79.), um den sechsten Dreier in Folge sicherzustellen. Atletico ist mit 23 Punkten Zweiter gleichauf mit Leader Real Sociedad, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

Manchester City schoss Burnley wieder mit 5:0 vom Platz

Manchester City hat in der englischen Premier League nach zwei Spielen mit nur einem Punkt einen 5:0-Kantersieg gefeiert. "Opfer" der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola war am Samstag Burnley, das erst Anfang dieser Woche seinen ersten Saisonerfolg gefeiert hatte. Der Algerier Riyad Mahrez traf dreimal (6., 22. und 69. Minute), die weiteren Tore erzielten Benjamin Mendy (41.) und Ferran Torres (67.).

Manchester hätte sogar durchaus noch höher gewinnen können. Doch ein Treffer von Jesus wurde nach VAR-Intervention wegen Abseits aberkannt, ein Schuss von Kevin de Bruyne prallte von der Stange zurück. So gewann City bereits das vierte Mal in Folge zu Hause 5:0 gegen Burnley.

Inter Mailand kommt in der Meisterschaft in Fahrt

Inter Mailand kommt in der italienischen SerieA in Fahrt. Drei Tage nach der Heimniederlage in der Champions League gegen Real Madrid siegten die Mailänder am Samstag auswärts gegen das bisher ungeschlagene Überraschungsteam Sassuolo 3:0 (2:0) und rückten in die Top-Vier vor.

Ohne Goalgetter Romelu Lukaku in der Startformation brachten Alexis Sanchez (4.) nach Vorarbeit von Lautaro Martinez sowie ein Eigentor des Rumänen Vlad Chiriches (10.) Inter schon früh 2:0 in Führung. Roberto Gagliardini (60.) sorgte mit einem herrlichen Treffer für den Endstand.

Liverpool kassierte bei 1:1 in Brighton spätes Gegentor

Der englische Fußballmeister Liverpool hat in der Premier League trotz eines enttäuschenden Unentschiedens vorerst die Tabellenspitze übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp kam am Samstag nach Führung bei Brighton & Hove Albion nur zu einem 1:1 (0:0). Den späten Ausgleichstreffer kassierten die Reds erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter von Pascal Groß.

Drei Tage nach der 0:2-Heimpleite in der Champions League gegen Atalanta Bergamo war Liverpool in Brighton über weite Strecken überlegen, tat sich offensiv aber schwer. Diogo Jota brachte die Gäste in Führung (60.), zudem wurden zwei Treffer von Mohamed Salah (34.) und Sadio Mane (84.) nach Entscheidung des Videoschiedsrichters wegen Abseitsposition nicht gegeben. Die Klopp-Elf hatte allerdings auch Glück, als Neal Maupay den ersten Foulelfmeter für Brighton rechts neben das Tor schoss (20.).

Am Sonntag könnte LASK-Europa-League-Gegner Tottenham Hotspur schon mit einem Remis bei Chelsea die Tabellenspitze zurückerobern. Chelsea müsste hingegen gewinnen, um Erster zu werden. Am Sonntag könnte außerdem Leicester City (Christian Fuchs) mit einem Heimsieg gegen Fulham aufgrund der besseren Tordifferenz an Liverpool vorbeiziehen.

Tor-Festival in Wolfsburg: VfL siegt gegen Werder

Der VfL Wolfsburg hat seine Erfolgsserie in einem spektakulären Nordduell gegen Werder Bremen fortgesetzt und bleibt in dieser Bundesliga-Saison dank einer furiosen Angriffsleistung weiter ungeschlagen. Die Mannschaft des oberösterreichischen Trainers Oliver Glasner besiegte den Fast-Absteiger der Vorsaison mit 5:3. Die Niedersachsen, bei denen Xaver Schlager durchspielte, setzten sich damit auf den internationalen Plätzen fest.

Ridle Baku in der 22. Minute, John Anthony Brooks (25.), Wout Weghorst, der doppelt traf (37., 76.), und Bartosz Bialek (95.) erzielten am Freitagabend die Tore für den VfL. Für Wolfsburg war es der dritte Sieg nacheinander bei fünf Unentschieden - das ergibt vorerst Platz fünf in der Tabelle.

In einer Partie, die schöne Treffer, intensive Zweikämpfe und Emotionen bot, war Werder ein Gegner auf Augenhöhe. Die Tore von Leonardo Bittencourt (13.), Kevin Möhwald mit einem Kopfball der Extraklasse (35.) und Brooks per Eigentor (47.) waren für die Bremer mit Marco Friedl in der Abwehr aber zu wenig. In der Schlussphase liefen die Gäste dem Rückstand zu zehnt hinterher, da Möhwald nach einem taktischen Foul Gelb-Rot gesehen hatte. Zuvor hatte Werder fünfmal hintereinander Unentschieden gespielt.

Mehr Beiträge laden