Perspektivenwoche Tirol serviert Gespräche, Ideen und konkrete Projekte

Das von der Lebensraum Tirol Holding initiierte „Lebensraum Perspektiven Forum“ regt zu den Themen Gesundheitswirtschaft, Tourismus, regionale Lebensmittel und Quartiersentwicklung sowie Nachhaltigkeit von 07. bis 11. Juni zum Austausch über die Zukunft Tirols an.

„Der Austausch mit jenen, die Tirol heute schon mit Ideen und Unternehmergeist nach vorne bringen, sowie mit jungen PionierInnen bereichert unser aller Perspektiven, inspiriert und gibt Ansporn selbst aktiv zu werden,“ betont Josef Margreiter, Geschäftsführer der Lebensraum Tirol Holding. Er verspricht sich vom Perspektiven Forum Ideen-Zündfunken, aber auch Vernetzungen von Unternehmen, Organisationen. Menschen und damit wertvolle Beiträge für eine zukunftsträchtige Gestaltung des Tiroler Lebensraums.

Im Rahmen des „Perspektiven Forums“ werden zwischen Montag und Freitag hochkarätige Gesprächsrunden diskutieren. Unter der Leitung von ORF-ModeratorInnen kommen beispielsweise täglich um 19.20 Uhr UnternehmerInnen, VisionärInnen, ExpertInnen wie Ingeborg Hochmair (Med-EL), Elisabeth Gürtler (Astoria-Resort), Haubenkoch Martin Sieberer, Marcel Huber (SynCraft), Mario Riesner (Sandoz GmbH), Musikerin Julia Moretti oder Franz Fischler, der maßgeblich an der Entwicklung des Perspektivenprozesses beteiligt war, ins TV-Studio im Congress Innsbruck (die Sendungen werden u.a. auf ORF Tirol live gestreamt).

Im Anschluss an die abendlichen Gesprächsrunden (ab 20.20 Uhr) gibt die Kultur den Takt auf der Bühne an. Den Rhythmus geben dabei internationale Stars wie Manu Delago und Band am 09. Juni vor, der gerade mit seiner ReCyclingTour von sich reden macht. Ebenfalls mit dabei: das für seine akustisch-elektronischen Reisen bekannte Duo Low Potion (07.06.), die beiden Geschwisterpaare, die als Quartissimo mit Streicherklängen von sich reden machen (08.06.) und das Groovin’ Tango Quintett, das am 10.06. für musikalische Leidenschaft sorgen wird. Am Abschlussabend (11.06.) wirft Slam-Poet Stefan Abermann um 19.20 Uhr zum Auftakt der Gesprächsrunde einen etwas anderen Blick auf das Thema Nachhaltigkeit.

Sowohl die Gesprächsrunden als auch die Konzerte werden als Livestream zur Verfügung stehen. So werden die Veranstalter nicht nur den Corona-Regeln gerecht, es haben auch alle Tirolerinnen und Tiroler die Gelegenheit live dabei zu sein. Livestream-Links gibt es auf www.lebensraum.tirol/perspektiven/forum/.

Beim täglichen Mediengespräch um 10.00 Uhr stehen Tirols Politikerinnen und Politiker sowie ExpertInnen den JournalistInnen Rede und Antwort. Ihre Perspektiven zum Lebensraum Tirol, zu Gesundheitswirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und regionaler Entwicklung sowie Nachhaltigkeit werden sie mit konkreten Vorhaben, Zielsetzungen und Projekten untermauern.

Die Zukunft Tirols findet anlässlich des Perspektiven Forums nicht nur Gehör, sie lässt sich im Rahmenprogramm auch „schmecken“. „Alpinisst“ nennt sich ein kulinarischer Streifzug der Agrarmarketing Tirol, der täglich am Landestheater-Nebenplatz zu hochkarätigen Gaumenfreuden lädt. Zum musikalischen Picknick in den Hofgarten wird am Donnerstag, 10.06. (15.00 – 19.00 Uhr) und Freitag, 11.06. (12.00 – 19.00 Uhr) geladen. Picknicktasche wird gegen Kaution inklusive Picknick-Decke zur Verfügung gestellt, nach Wunsch auffüllen lassen und im Hofgarten zu Musikbegleitung schmausen.

Anmeldung für Tischreservierungen für Businesslunch (12.00 – 13.30 Uhr) und Alpinisst 4-Gänge-Dinner (17.30 – 19.30 Uhr und 20.00 – 22.00 Uhr) unter Tel. 0512- 57570125 oder unter info@amtirol.at. Das Hofgarten-Picknick benötigt als Take-away keine Anmeldung.

Für weitere kulinarische Einblicke in die Tiroler Regionalität sorgen das Markthallenradl (von Mittwoch – Freitag, jeweils 15.00 – 18.00 Uhr) und der Foodtruck der österreichischen Jungbauernschaft (Mittwoch und Donnerstag, jeweils von 11.00 – 14.00 Uhr). Am Donnerstag (10.06.) klinkt sich auch Westendorf/Brixental mit KochArt in das Perspektiven Forum ein. An diesem Tag zeigen Brixentaler Betriebe den Gästen ihrer Region, welch wohlschmeckende Verbindung regionale Lebensmittel mit Kochkunst eingehen können.

Der Vorplatz des Tiroler Landestheaters wird während der Perspektivenwoche immer wieder ein Schauplatz für verschiedene Initiativen aus Tirol. Dazu gehört eine Bewegungskompetenzstraße am Dienstag (08.06., 14.00 – 18.00 Uhr), bei der jede(r) Balance, Koordination und Geschicklichkeit testen kann. An gleicher Stelle lädt ein Health E-Bike zum Testen ein. Beim freitäglichen (11.06., 14.00 – 19.00 Uhr) Radsalon Mowetz heißt es „Spaß am Rad“, wenn man Radspezialitäten testen, sich aber auch über Innsbrucks Radstrategie informieren kann. Informationen gibt es auch von #MehrWert Tirol, einer landesweiten Aktion der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend. 190 Gemeinden beteiligen sich an dieser Aktion und setzen sich mit dem Spannungsfeld Gegenwart und Zukunft auseinander. Wissenswertes zur Wasserstoffstrategie Tirols erfährt man am 11.06. (11.00 – 18.00 Uhr) am Landestheater Vorplatz.

Alle Gartenfreunde und -freundinnen dürfen sich auf Donnerstag, 10. Juni, freuen. Im Klostergarten der Kreuzschwestern in Hall treffen sie sich mit ExpertInnen zu Rundgängen, bei denen viel Interessantes über Wildblumen, Obstbaumpflege oder Kräutern zu erfahren ist. Alle 15 Minuten heißt es Ab in den Garten, Anmeldungen unter gruenes.tirol@lk-tirol.at. Der Imkerverein Seefeld lädt am 10.06. von 10.00 – 16.00 Uhr auf dem Bienenlehrpfad Seefeld zu Vorträgen und Führungen. Mail-Anmeldungen unter kurtkriegl@gmx.at. Ebenfalls am Donnerstag, 10.06., treffen Interessierte am Landestheater-Vorplatz auf Landwirte mit ihren landwirtschaftlichen Erzeugnissen die Vielfalt der Tiroler Landwirtschaft aufzeigen a (11.00 – 18.00 Uhr). Ein sichtbares Zeichen der Tiroler Zukunftslandschaft sorgt ebenfalls am Landestheater-Vorplatz für Aufmerksamkeit: eine sechs Meter breite Illustration von Jakob Winkler, das Zukunftsschaubild PerspektivenTirol, mit angeschlossener offener Zukunftswerkstatt im Pavillon.