Tirol ist das Wasserschloss 💧 🕍 Europas

Das Tiroler Trinkwasser hat seinen Ursprung zum grĂ¶ĂŸten Teil in der Tiroler Bergwelt: 10.800 erfasste Quellen sind es, die den Grundpfeiler der Wasserversorgung in Tirol bilden, wehalb das Land auch immer wieder als das "Wasserschloss Europas" bezeichnet wird. 💧 🕍

Die Trinkwasserversorgung in Tirol wird von kommunalen Betrieben, Gemeinden, GemeindeverbĂ€nden und Genossenschaften sichergestellt. 6.400 Kilometer Trinkwasserleitungen und 8.500 Kilometer Kanalnetz sowie 53 kommunale Abwasserreinigungsanlagen gibt es in Tirol. 200 Liter pro Person und Tag fließen aus den WasserhĂ€hnen. Auch Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft werden versorgt.

Am Ende der Nutzungskette fallen in Tirol jÀhrlich rund 125 Millionen Kubikmeter Abwasser an. Das entspricht etwa einem Viertel des Wassers im Achensee oder der Wassermenge, die im Jahresdurchschnitt in einer Woche in Innsbruck den Inn hinunterströmt.

Abbildung von: Tirol ist das Wasserschloss 💧 🕍 Europas