💬 đŸŽŒ đŸŽč đŸ„ Norbert Pleifer: "Man muss VerrĂŒckte aufspĂŒren, sie ermutigen und fördern"

Norbert Pleifer, Intendant und Impresario des Treibhauses in Innsbruck - Kunst und Kultur sind in seiner DNA und ohne ihn wĂ€re das "Kulturland Tirol" nicht, was es ist. Bisweilen macht er sich auch "unbequem" bemerkbar, was fĂŒr den Erhalt der Tiroler Kulturszene jedoch unabdingbar ist.

"Es war mir immer wichtig, dass das Treibhaus kein Elfenbeinturm ist", sagt Pleifer. "Ich wollte hier von Anfang an Geschichten fĂŒr alle erzĂ€hlen: Jung und Alt, Arm und Reich, gerne auch fĂŒr den Primararzt, wenn er sich von seinem Alltag auslĂŒften will."

Pleifer plĂ€diert auch dafĂŒr, neben der "lebendigen Volkskultur", die wunderbar sei, "VerrĂŒckte, Sensible, Kleine und SchrĂ€ge aufzuspĂŒren und sie zu ermutigen, sich zu trauen". Sie seien fĂŒr die Kulturszene von enormer Bedeutung, wĂŒrden jedoch zuwenig Aufmerksamkeit und UnterstĂŒtzung erfahren.

Kritisiert wird von Pleifer auch, dass die Kultur im aktuellen Tiroler Wahlkampf nirgendwo vorkomme.

Abbildung von: 💬 đŸŽŒ đŸŽč đŸ„ Norbert Pleifer: "Man muss VerrĂŒckte aufspĂŒren, sie ermutigen und fördern"